Electronic Banking im Vertrieb by Hans Waschkowski (auth.)

By Hans Waschkowski (auth.)

Die Ploenzke AG ist eines der größten unabhängigen Beratungsunternehmen für die Organisationsentwicklung von Wirtschaft und Verwaltung.

Die Autoren sind teils Anbieter, teils Nutzer von Electronic-Banking-Produkten.

Show description

Read or Download Electronic Banking im Vertrieb PDF

Similar banking books

Banking and Financial Institutions Law in a Nutshell, 7th (West Nutshell)

Authoritative insurance offers a origin for realizing contemporary advancements in banking and fiscal associations. textual content covers topics similar to elevated festival, deregulation, financial institution and thrift mess ups, large-scale bailout, and restructuring efforts. Unresolved demanding situations comprise funds stimulus, deficits, and renewed supervision via regulators.

Managing Extreme Financial Risk. Strategies and Tactics for Going Concerns

Dealing with severe monetary chance addresses the necessity for greater administration options in mild of elevated marketplace probability and volatility in monetary associations' profit models.  best officers from the monetary and regulatory industries element to genuine company concerns, displaying how associations react to monetary crises.

Banking and Financial Control in Reforming Planned Economies

This publication analyses the benefits and drawbacks of the banking procedure reforms with specific connection with centrally deliberate economies. The e-book experiences the socialist banking reforms and analyses their monetary difficulties. making use of a serious exposition of banking theories, it assesses present monetary issues and takes factor with a few confirmed theories.

Hybrid Securities: Structuring, Pricing and Risk Assessment

The publication offers a finished research from mathematical, felony and fiscal views at the pricing of hybrids.

Additional info for Electronic Banking im Vertrieb

Sample text

Vor diesem Hintergrund stellt sich stets die Frage nach der Notwendigkeit einer Anbindung der SB-Terminals an den Host-Rechner bzw. B. Berechnungsbeispiele fiir einen Konsumentenkredit) mit dezentraler Intelligenz auszustatten. 11 Vgl. Pehle, Helmut / Bellmann, Klaus, Die Kundenselbstbedienung in der schlanken Bank, in: Bank-InformationiGenossenschaftsforum, Heft 8/1993, S. 10-14, hier S. 12. 45 1m Hinblick auf die Implikationen fill die Struktur und die Kosten des Zweigstellennetzes wird in Zukunft verstarkt daran zu arbeiten sein, SBTerminals starker substitutiv statt als Komplement zum bestehenden Zweigstellennetz einzusetzen.

2 ror B·Oberwci ungen noch keine Wene ermillell (derzeil Tcilko I n von 0,70 OM je Transakllon) Yollko Icn ind inel. overhead·Ko len Abb. 2: Personalbedarfsrechnung (Auszug) Routinearbeit kostet immer noch zu viel Zeit Ordnet man diese Transaktionen den vier Hauptbereichen Kontenpflege, Zahlungsverkehr, Anlageberatung und Finanzierungen zu, so wird deutlich, welche groBen Zeitanteile im Mengengeschaft und fUr Abwicklungstlitigkeiten verbraucht werden. Von den rund 1 300 Mitarbeitem in den Geschliftsstellen der Stadtsparkasse MUnchen sind 43 % mit Arbeiten rund urn das Konto sowie 34 % mit Kassengeschliften und der Abwicklung des Zahlungsverkehrs beschliftigt, wahrend nur rund 15 % der Tlitigkeiten auf Arbeiten im Geldanlage- und Finanzierungsbereich entfallen.

Rationalisierungspotentiale ermitteln Analysen fiir ein erfolgreiches SB-Konzept Angesichts dieser Akzeptanz konnte man ohne groBe Uberlegungen bei stark frequentierten Geschliftsstellen Selbstbedienungsautomaten ins talliereno ledoch konnen die Investitionen schnell AusmaBe erreichen, welche ein geplantes Vorgehen erforderlich machen. Auch mochte man wissen, welcher betriebswirtschaftliche Nutzen mit dem Einsatz solcher Vertriebstechniken erzielt wird. Flir die erfolgreiche Realisierung eines SB-Konzeptes sind deshalb systematische Analysen Voraussetzung.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 34 votes