Der letzte Joker by Peter Kaempfe, Agatha Christie, Der Hörverlag

By Peter Kaempfe, Agatha Christie, Der Hörverlag

Nichts scheint verdächtig, als Gerald Wade an dem Wochenende im Hause Lord Caterhams einem Herzversagen erliegt. Aber als kurz darauf sein Freund Ronald Devereux erschossen wird, macht sich Eileen Caterham, die Tochter des Lords, auf Verbrecherjagd. Ihr einziger Hinweis sind die letzten Worte des Verstorbenen: "Seven Dials". Superintendent conflict läßt Eileen bei ihren Ermittlungen freie Hand; jeder entwickelt so seine eigene Methode, den Mörder zu fassen.

Show description

Read or Download Der letzte Joker PDF

Best audible audiobooks books

Der letzte Joker

Nichts scheint verdächtig, als Gerald Wade an dem Wochenende im Hause Lord Caterhams einem Herzversagen erliegt. Aber als kurz darauf sein Freund Ronald Devereux erschossen wird, macht sich Eileen Caterham, die Tochter des Lords, auf Verbrecherjagd. Ihr einziger Hinweis sind die letzten Worte des Verstorbenen: "Seven Dials".

Walter Benjamin And History (Walter Benjamin Studies Series)

This ebook deals 9 rules for mind established techniques to accelerating studying, enhancing motivation and elevating success. It bargains the reader a coherent constitution and describes assured how one can inspire newcomers esteem-building instruments for colleges, academics and oldsters how one can entry and train to types of intelligence other ways within which faculties could make sped up studying paintings.

Treasure Island (Saddleback Classics)

To be used IN faculties AND LIBRARIES basically. This 80-page version has been painstakingly edited to continue the integrity of the unique paintings, and to exhibit a feeling of the author's variety and the novel's topic. A low analyzing point assures good fortune and stimulates a wish for additional exploration of this vintage story.

Extra resources for Der letzte Joker

Example text

Tredwell lächelte gütig und zog sich zurück. Es war typisch für Bündel, es eilig zu haben, vor allem, wenn sie Auto fuhr. Sie war eine gute Fahrerin; andernfalls hätte sie ihr mörderisches Tempo sicher mehr als einmal ins Verderben gestürzt. Es war ein frischer Oktobertag mit blauem Himmel und 42 strahlender Sonne. Die scharfe Luft trieb ihr die Farbe in die Wangen und erfüllte sie mit Lebensfreude. Heute morgen hatte sie Loraine Wade Gerrys unvollendeten Brief geschickt, mit ein paar erklärenden Zeilen.

Sie lehnte ihr Angebot, mit ihnen nach Chimneys zu fahren, ab und erklärte, sie würde später nachkommen. Sie besaß einen eigenen Zweisitzer. »Ich möchte ein wenig allein sein«, sagte sie kläglich. »Ich verstehe«, erwiderte Ronny. »Ist schon gut«, meinte Jimmy. Sie sahen sich verlegen und hilflos an. « Schweigend fuhren sie zurück. Sie waren irgendwie befangen. »Mein Gott! « sagte Ronny einmal. Jimmy stimmte ihm zu. »Gerry war mein Freund«, erklärte Ronny. « Mehr redeten sie nicht. Bei ihrer Rückkehr nach Chimneys wurde Jimmy von einer in Tränen aufgelösten Lady Coote aufgehalten.

Jermyn Street! « Es entstand eine Pause. « »Nummer hundertdrei. « »Hundertdrei. « »Was willst du eigentlich von ihm? « »Tja... « »Ich glaube nicht. Wer würde schon früh aufstehen, wenn er nicht dazu gezwungen wäre? So mußt du das sehen! Du hast keine Ahnung, was für Anstrengungen es mich kostet, jeden Morgen um elf Uhr dreißig hier zu sein. Und das Theater, das Codders macht, wenn man zu spät kommt, ist einfach absurd. « »Davon kannst du mir morgen erzählen«, unterbrach ihn Bündel eilig. Sie warf den Hörer auf die Gabel und überdachte die Situation.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 22 votes